GESELLSCHAFT UND POLITIK

Do 21.09.17, 19.00 Uhr

Gottfrieding, Gasthaus Rossmeier, Hauptstr. 29

500 Jahre Reformation aus Sicht der heutigen katholischen Theologie

Ökumenische Vortrags- und Austauschabende zum Jahr des Reformationsgedenkens 2017

Seit über 50 Jahren findet auf theologischer wie auf kirchenoffizieller Ebene ein Dialog über die Streitfragen statt, die im 16. Jahrhundert zur Kirchenspaltung zwischen katholischen und evangelischen Christen geführt haben. Dabei ergab sich vor allem, dass das Gemeinsame sehr viel größer ist als das Trennende. Katholischerseits lernte man Luthers Konzentration auf das Evangelium von der Rechtfertigung des Sünders schätzen, während man evangelischerseits auf die genuin christlichen Anliegen der lange Zeit verachteten mittelalterlichen Kirchlichkeit aufmerksam wurde. Gemeinsam wird zu verstehen gesucht, warum es damals dennoch zu solchen Verwerfungen und Anfeindungen bis hin zur Gewaltanwendung kommen konnte. Der Vortrag möchte, von den ursprünglichen Anliegen Luthers ausgehend, weiterführende ökumenische Perspektiven der Christenheit im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Dabei sollen die 95 Thesen zum Ablass, die Luther am 31. Oktober 1517...

Mehr Infos

Do 21.09.17, 19.00 - 22.00 Uhr, weitere Termine jew. Do 28. September, 05. und 12. Oktober 2017

LRA, Kommunale Jugendarbeit, Besprechungsraum 1. Stock, Steinweg 31, 84130 Dingolfing

Gruppenleiterbasiskurs in vier Abendeinheiten

Die Schulung wird insbesondere fur all jene angeboten, die keine Moglichkeit haben, einen verbandsinternen Kurs zu besuchen. Unterstutzt werden wir diesmal vom Kreisjugendring Dingolfing-Landau. Vermittelt werden folgende Inhalte: Die Gruppe an sich: „« Warum Gruppenarbeit / Was braucht eine Gruppe „« Entwicklung von Gruppen / Gruppenphasen „« Konfliktlosungsstrategien Der Gruppenleiter: „« Vor- und Nachteile des Gruppenleiterdaseins „« Juleica „« Fuhrungsstile „« Unterstutzungsmoglichkeiten Rechtliches und Finanzielles „« Aufsichtspflicht „« Jugendschutz „« Sonderurlaub „« Finanzierungsmoglichkeiten Methodisches „« Spiele „« Aktionen und Projekte „« Offentlichkeitsarbeit

Mehr Infos

Mi 27.09.17, 19.00 Uhr

Pfarrhaus Ettling, Kirchenweg 2, 94522 Wallersdorf

Vergeben - Verzeihen - Versöhnen. Schritte zur Beziehungsheilung und zum Familienfrieden

Helmut Höfl

Wie der Glaube helfen kann, Beziehungen zu heilen Menschliche Beziehungen sind die Quelle unseres Gedeihens und Glücks. Sie sind angefüllt mit hohen Erwartungen und werden immer wieder enttäuscht und verletzt. Besonders in Liebes- und Familienbeziehungen treten Störungen und Kränkungen auf, die auf lange Zeit unversöhnlich nachgetragen werden. Der Abend geht den Beziehungswunden auf den Grund, würdigt ihren Schmerz und zeigt Wege, wie Partner und Familien aus der Schweigespirale herauskommen können. Persönliche Reifung und christlicher Glaube ebnen einen Heilungsweg zwischen Gerechtigkeit und Liebe - den Weg der Barmherzigkeit. Referent: Helmut A. Höfl, Dipl.-Theol. Univ., Ehe-, Familien- und Lebensberater (Dipl. BAG), Systemischer Paar- und Familientherapeut (WISL), Supervisor (EKHN), Akkreditierter Organisationsberater (EKHN), Bindungstherapeut (BRISCH), Gesamtleiter der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Passau

Mehr Infos

Mi 27.09.17, 19.30 Uhr

Wir-Garten, Obere Stadt 8, 84130 Dingolfing

500 Jahre Reformation -
Vom Konflikt zur Gemeinschaft

Ökumenische Vortrags- und Austauschabende zum Jahr des Reformationsgedenkens 2017

Das Reformationsgedenkjahr 2017 weckt das Interesse für die historischen Reformereignisse rings um Martin Luther vor 500 Jahren und führt unmittelbar zur Frage, wie es um den ökumenischen Dialog innerhalb der Christenheit heute bestellt ist. Der Abend umfasst einen kurzen historischen Abriss der Reformation auf der Grundlage der neuesten kirchenhistorischen Perspektiven zu Martin Luther. Der aktuelle Stand der ökumenischen Theologie wird anhand des Dokuments "Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken 2017" dargestellt. Diesen Bericht verantworten der Päpstliche Einheitsrat und der Lutherische Weltbund, die höchsten Fachgremien der beiden Kirchen, zusammen. Die Fortschritte bei den bisher strittigen theologischen Hauptthemen "Rechtfertigung", "Eucharistie", "Amt" und "Schrift und Tradition" sind ermutigend. Dieser theologische Prozess ist zugleich ein Appell, die inhaltliche Annäherung auch...

Mehr Infos

Mi 27.09.17

Zentrale Veranstaltung, Wir-Garten, Obere Stadt 8, 84130 Dingolfing

500 Jahre Reformation - vom Konflikt zur Gemeinschaft

Das Reformationsgedenkjahr 2017 weckt das Interesse für die historischen Reformereignisse rings um Martin Luther vor 500 Jahren und führt unmittelbar zur Frage, wie es um den ökumenischen Dialog innerhalb der Christenheit heute bestellt ist. Der Abend umfasst einen kurzen historischen Abriss der Reformation auf der Grundlage der neuesten kirchenhistorischen Perspektiven zu Martin Luther. Der aktuelle Stand der ökumenischen Theologie wird anhand des Dokuments "Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken 2017" dargestellt. Diesen Bericht verantworten der Päpstliche Einheitsrat und der Lutherische Weltbund, die höchsten Fachgremien der beiden Kirchen, zusammen. Die Fortschritte bei den bisher strittigen theologischen Hauptthemen "Rechtfertigung", "Eucharistie", "Amt" und "Schrift und Tradition" sind ermutigend. Dieser theologische Prozess ist zugleich ein Appell, die inhaltliche Annäherung auch...

Mehr Infos

Do 28.09.17, 19.00 - 21.00 Uhr

Hospizgruppe Dingolfing - Landau, Landau, Pfarrsaal St. Maria, Fleischgasse 2

Leben bis zuletzt - Palliativmedizin als Chance. Vortrag

Mehr Infos

Sa 30.09.17, 9.30 - 17.00 Uhr

KEB im Bistum Regensburg e.V., Kloster Strahlfeld, am Jägerberg 2, 93426 Roding

Schöpfungstag 2017 - Von Natur aus: arm. - Miteinander für das gemeinsame Haus Schöpfung

Mehr Infos

Mi 04.10.17, 19.00 Uhr, Einlass 18.15 Uhr

Dingolfing, Betriebsrestaurant BMW Group Werk 02.10 Laaberstraße 7, 84130 Dingolfing (Eingang: Besucherpavillon)

"Ich hab Zeit, was hast du? Mit dem Goggomobil auf der Suche nach dem entschleunigten Leben" Autorinnengespräch mit Bianca Schäb

Bianca Schaeb

Turbomanager, die in der Hängematte entspannen. Studenten, die Gärten zum Abschalten pachten. Ehemalige Workaholics, die pilgernd durch die Lande ziehen. Alle wollen entschleunigen. Bianca Schäb will eigentlich nur, dass ihr die Zeit ein bisschen langsamer vorkommt und das Leben ein bisschen länger. Mehr richtig statt schnell leben. Um herauszufinden, wie das geht, macht sich Bianca Schäb in ihrem Goggomobil (13 PS, Höchstgeschwindigkeit 50 km/h) auf die Suche nach Menschen, für die die Zeit nicht mehr so rast: Was macht es mit einem, wenn die Zeit stillzustehen scheint, wie in dem Kloster in den Bergen, oder aber den immer gleichen Takt vorgibt, wie auf dem Bauernhof? Welche Tipps geben die Leute in der Burnout-Klinik ihren ausgebrannten Patienten? Lässt es sich in der Hängematte besser arbeiten und pilgernd besser leben? Vom bayrischen Dingolfing bis nach Berlin führt Bianca Schäb ihre Suche nach dem entschleunigten Leben. Sie...

Mehr Infos

Di 10.10.17, 19.30 - 21.00 Uhr

Landau- Pfarrverband, Pfarrheim St. Maria, Oberer Stadtplatz 14, 94405 Landau

"Überraschend glücklich" (Mt 5,3-12)

"Bist Du es?" - Ökumenische Bibelabende 2017 zum Matthäusevangelium

Mehr Infos

Di 10.10.17, 19.00 - 20.30 Uhr

Mittelschule Niederviehbach, Schulstraße 1, 84183 Niederviehbach

Vortragsabend zu den Workshops "Zyklusshow" und "Agenten auf dem Weg"

für Eltern und Interessente rund um das MFM-Programm ("My fertility matters")

Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und bewerten, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Selbstwertgefühl. Sich als Mann oder Frau zu bejahen und die körperlichen Veränderungen in der Pubertät in positiver Weise zu erleben, ist eine wichtige Entwicklungsaufgabe. Dabei möchten wir ihr Kind mit dem sog. MFM-Programm unterstützen. In geschlechtsgetrennten Workshops erfahren die Mädchen und Jungen auf altersentsprechende und wertschätzende Weise die Vorgänge rund um die Pubertät. Durch positive Bilder und Vergleiche aus der Lebenswert der Kinder werden Zusammenhänge nachvollziehbar und die biologischen Fachbegriffe positiv besetzt. Herz und Emotionen werden angesprochen und das Staunen über das Wunder des eigenen Körper neu gelernt. Sie als Eltern sind erste Ansprechpartner Ihres Kindes. Daher laden wir Sie und weitere Interessierte sehr herzlich zu einem Informationsabend ein, bei dem die Referentin Inhalte und...

Mehr Infos

Do 12.10.17, 19.00 Uhr

Pfarrsaal St. Johannes, Kirchgasse 14, 84130 Dingolfing

Brüder und Schwestern im Herrn - Ökumenische Bausteine für das Miteinander von Katholiken und Lutheranern im Licht des Reformationsgedenkens 2017

Ökumenische Vortrags- und Austauschabende zum Jahr des Reformationsgedenkens 2017

Mehr Infos

Di 17.10.17, 19.30 - 21.00 Uhr

Landau- Pfarrverband, Evangelisches Gemeindehaus Friedenskirche, Stadtgraben 44, 94405 Landau

"Im Zweifel gehalten" (Mt 14,22-33)

"Bist Du es?" - Ökumenische Bibelabende 2017 zum Matthäusevangelium

Mehr Infos

Sa 21.10.17, 9.30 - 16.30 Uhr

Caritas Dingolfing, Griesgasse 13, 84130 Dingolfing

Körperübungen für Flüchtlingshelfer*innen - Seminar

Die Arbeit mit geflüchteten Menschen ist belastend. Manche Ehren- und Hauptamtliche opfern sich auf, bis sie selbst krank werden. Die Belastungen der Geflüchteten können "ansteckend" sein. Wo gibt es Hilfe? Und wie kann man vorbeugen? Wissenschaftliche Studien zeigen, dass gezielte Körperübungen schneller helfen können als Gespräche. Körper- und Atemübungen wirken regulierend, stabilisierend und ausgleichend. Emotionen kommen ins Fließen. Und der Umgang mit dem eigenen Körper lehrt viel über Selbstfürsorge und das achtsame Wahrnehmen von Grenzen. Dieses Seminar wurde entwickelt für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Jeder kann teilnehmen, willkommen sind alle: Sportliche und Bewegungsmuffel, Dicke und Dünne, Bewegliche und Couchpotatoes, Jüngere und Ältere... Zur Referentin: Birgitt Lehmke ist Diplom-Psychologin und Yoga-Lehrerin (Luna Yoga® / Traumasensibles Yoga®), geb. 1961,...

Mehr Infos

Di 24.10.17, 19.30 - 21.00 Uhr

Landau- Pfarrverband, Pfarrzentrum St. Johannes, Straubinger Str. 24, 94405 Landau

"Der Liebe bedürftig" (Mt 25,31-46)

"Bist Du es?" - Ökumenische Bibelabende 2017 zum Matthäusevangelium

Mehr Infos

Mi 25.10.17, 19.30 Uhr

Landgasthof Apfelbeck, Hochgarten 2, 94437 Mamming

IS und Terrorismus als Ursachen von Flucht und Migration. Vortrag

Die Terrorattacken vom 11. September 2001 werden als dramatischer Schlusspunkt der euphorischen 1990er Jahre in die Geschichte eingehen. Viele glaubten, in einer global vernetzten Welt hätten sich endgültig die Werte des Westens durchgesetzt, doch die westlichen Vorstellungen von Gerechtigkeit, Gewalt, Frieden und Freiheit werden von neuen, vor allem religiösen Fanatismen bedroht, die ihre Wurzeln und ihren Nährboden unter anderem im wachsenden Gefälle zwischen den reichen und den armen Völker haben. Dazu kommt der präzise geplante Aufstieg der Dschihadisten. Sie agieren vor allem grenzüberschreitend und besitzen damit ein Höchstmaß an Dynamik und Anpassungsfähigkeit, sie zeigen verschiedene Gesichter und erfinden sich immer wieder neu: Momentan ist es der sogenannte "Islamische Staat" (IS), der sich häufig mit Erfolg bemüht, Menschen in unterschiedlichen Kulturen anzusprechen, um Anhänger und Terrororganisationen auf der ganzen Welt...

Mehr Infos

Do 26.10.17, 19.00 - 21.00 Uhr

Gemeindehaus der Evangelischen Erlöserkirche, Dr.-Martin-Luther-Platz 1, 84130 Dingolfing

Dingolfinger Interreligiöses Dialogforum: "Beten... was bringts?" Greift Gott/Allah in unsere Wirklichkeit ein?

Zum dritten Mal kommt am 26. Oktober das Dingolfinger Interreligiöse Dialogforum zu einem Informations- und Austauschabend zusammen. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Zum Thema "Beten... was bringts? Greift Gott/Allah in unsere Wirklichkeit ein?" werden Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche, der muslimischen Gemeinde und der Stadt Dingolfing miteinander ins Gespräch kommen. Christen und Muslime teilen den Glauben an einen persönlichen Gott; einen Gott, der hört und sieht, was mit uns Menschen und auf dieser Welt geschieht. Beten ist das Reden mit Gott/Allah in der Hoffnung, erhört zu werden. Dahinter steht die Vorstellung, dass Gott/Allah der Welt und uns Menschen nicht fern und gleichgültig gegenübersteht, sondern dass er den Willen und die Macht hat, in unsere Wirklichkeit einzugreifen. Wie gehen wir aber damit um, dass dennoch vieles geschieht, was Gott nicht wollen kann, wie Krieg, Leid, Tod,...

Mehr Infos

Sa 04.11.17, 9.30 - 16.30 Uhr

KEB im Bistum Regensburg e.V., Bildungshaus Schloss Spindlhof, Spindlhofstr. 23, Regenstauf

Workshop Pressearbeit für Ehrenamtliche in den Pfarreien und Verbänden

- Übung an eigenen Texten - Um welche Texte geht es? - Gute Bilder für die Presse

Mehr Infos

Do 09.11.17, 19.30 Uhr

Pilsting, Pilsting, Pfarrheim, Landauer Weg 9a

"Wenn's weihrazt ..." - Einführung in Erzählungen und Traditionen rund um die Advents- und Weihnachtszeit mit Lesung, Austausch und musikalischer Umrahmung

"Genau a so is` gwen!" - "De Gschicht is wirkle woahr!" So oder ähnlich enden die meisten der Geschichten, welche den Gewährsleuten entweder durch Erzählungen bekannt sind oder die sie vielleicht sogar selbst erlebt haben. Nur - und das ist das Rätselhafte an diesen "Weihrazgeschichten", eine schlüssige Erklärung hat noch keiner gefunden. Seit der Kindheit oder Jugendzeit tragen sie ihre Erlebnisse mit sich, Jahrzehnte lang, ein Leben lang. Manche können mit diesen unerklärlichen Erlebnissen entspannt umgehen, sie erzählen gerne davon. Andere wiederum tragen sie gleichsam verborgen mit sich, um in entsprechenden Situationen, Gesprächen und Ereignissen oft sogar schmerzlich daran erinnert zu werden. Karl-Heinz Reimeier zitiert in fesselnder Art aus den gesammelten Erzählungen und Traditionen und führt jeweils in deren Kontext ein - Fragen im Anschluss an den Vortrag und Erfahrungsaustausch willkommen.

Mehr Infos

Do 09.11.17, 19.00 Uhr

Gemeindehaus der Evangelischen Erlöserkirche, Dr.-Martin-Luther-Platz 1, 84130 Dingolfing

Filmgesprächsabend "Weniger ist mehr!"

Wenn alle Menschen auf der Erde so leben würden wie die Deutschen, bräuchten wir schon heute die Ressourcen von drei Planeten. Der Film begleitet die Autorin, die der Frage nachgeht: "Was muss ich ändern, damit mein Lebensstil zukunftsfähig ist? Und worauf kann ich verzichten ohne Verlust an Lebensqualität?"

Mehr Infos

Di 14.11.17, 19.00 Uhr

Pfarrzentrum St. Johannes, Straubinger Str. 20, 94405 Landau

Leben und Glauben im kongolesischen Urwald. Bildervortrag

P. Manfred Oßner MSC

Der Vortrag mit vielen Bildern soll helfen, einen tieferen Einblick zu bekommen in die Lebensweise und den Alltag, in die Freuden und Probleme der Menschen im kongolesischen Urwald. Es wird aber auch Außergewöhnliches zur Sprache kommen, das mit der Mentalität und der ursprünglichen Religion zusammenhängt, die geprägt ist vom Geisterglauben und für Europäer nur schwer nachvollziehbar ist. Wie ist das Leben im Urwald? Was macht den Bewohnern Angst? Kann das Christentum ihre Lebensqualität steigern? Wie gehen sie mit Krankheit und Tod um? Gibt es eine Gleichberechtigung? Was machen Kinder in der Freizeit? Wie kommt es, dass der Großteil der Bevölkerung arm ist - in diesem an Bodenschätzen reichen Land? Der Herz-Jesu-Missionar Pater Manfred Oßner war zehn Jahre im Kongo tätig. Fünf Jahre davon in der Urwaldpfarrei Mondombe.

Mehr Infos

Mi 15.11.17, 19.00 Uhr

Landau- Pfarrverband, Pfarrheim St. Maria, Oberer Stadtplatz 14, 94405 Landau

Vortrag: "In guter Beziehung miteinanderleben"

Mehr Infos

Do 16.11.17, 19.15 Uhr

Teisbach, Teisbach, Gasthaus Geislinger, Oberer Markt 7, 84130 Dingolfing

"Obacht Ganoven!" Vortrag zur Prävention von Betrug oder Einbruch

Mehr Infos

Sa 18.11.17, 9.00 - 17.00 Uhr

KEB im Bistum Regensburg e.V., Bildungshaus Schloss Spindlhof, Spindlho

Studientag für Ehrenamtliche im Krankenbesuchsdienst
"Worum geht's eigentlich?"

Bei Krankenbesuchen gibt es jede Menge Eindrücke und Wahrnehmungsimpulse. Ich komme mit Meinem und treffe auf den anderen mit Seinem. Die Kunst der Begegnung besteht darin zu erspüren, was den kranken Menschen wirklich bewegt. Der Tag möchte helfen, dem Wesentlichen auf die Spur zu kommen und achtsam damit umzugehen.

Mehr Infos

Di 21.11.17, 19.00 Uhr

KuKi - Das Kultkino, Marienplatz 6, 94405 Landau

"EL Olivio" - Filmgespräch

El Olivio ist eine spanische Tragikomödie und zugleich ein Familiendrama aus dem Hahr 2016. Alma, die Heldin des Films, erlebt seit fast 10 Jahren, was der Immobilien- und Finanzcrash von 2007 im Leben ihrer Familie und um sie herum angerichtet hat. Dagegen steht die Erinnerung an eine glückliche Kindheit, an die Fröhlichkeit des Großvaters, den Zauber des Olivenbaums. Aus diesem Widerspruch entsteht die Reibung, der Schmerz, die Rebellion, die Hoffnung, die Entschlossenheit. "El Olivio" erzählt davon, dass es vielleicht viele Don Quijotes wie Alma braucht, die Unmögliches wagen, um am Ende womöglich am Anfang von etwas Neuem zu stehen.

Mehr Infos

Mi 29.11.17, 19.00 Uhr

Dingolfing, Gemeindesaal der Erlöserkirche, Dr.-Martin-Luther-Platz 1

"Schon wieder eine Revision der Lutherbibel. Ist das denn wirklich nötig?" Vortrag

Ökumenische Vortrags- und Austauschabende zum Jahr des Reformationsgedenkens 2017

Landesbischof i.R. Dr. Johannes Friedrich, Vorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft und Mitglied im Revisionskomitee, geht in seinem Vortrag den Fragen nach, warum eine Revision notwendig, sinnvoll und an der Zeit war und warum wir uns über diese revidierte Lutherbibel freuen dürfen. Dabei soll auch gezeigt werden, wie man bei dieser Revision vorgegangen ist, wie die Struktur der Revision war und welches die Kriterien für die Veränderungen waren.

Mehr Infos

Do 07.12.17, 19.45 Uhr

Pfarrheim Mengkofen, Von-Haniel-Allee 10, 84152 Mengkofen

Rund um Weihnachten z' Niederbayern. Vortrag zur Einführung in vertrautes und fast vergessenes Brauchtum von Advent bis Neujahr

Lesung, Bildervortrag und musikalisches Rahmenprogramm

Früheres Brauchtum hierzulande in der Advents- und Weihnachtszeit wird lebendig: Es war gewiss nicht immer eine ruhige und besinnliche Zeit, sondern oft genug raue und lärmende Winternächte. Schreckgestalten der Vorweihnachtszeit wie Nikolo, Kramperl, die Habergoaß, die Luz und der bluatige Thammerl werden von Zeitzeugen beschrieben, wie sie einst herumgeisterten. Es geht auch um die geheimnisvollen Raunächte zwischen dem Heiligabend und dem Dreikönigsfest. Sagen ranken sich um die "foasten" Lostage wie Silvester, Thomastag und Christnacht.

Mehr Infos

Do 14.12.17, 19.30 Uhr

Pfarrzentrum St. Johannes, Straubinger Str. 20, 94405 Landau

Besser leben ohne Plastik - Autorinnenvortrag

Mehr Infos

Do 11.01.18, 19.00 Uhr

Pfarrsaal Moosthenning, Pfarrgarten 4, 84164 Moosthenning

Bevor die Letzten gehen...
Christen im Hl. Land. Bildervortrag des Israelkorrespondenten Johannes Zang

Johannes Zang

Im Heiligen Land leben Christen. So selbstverständlich das scheinen mag - nicht wenige Pilger oder Touristen treffen während ihrer Reise keinen einzigen von ihnen. Johannes Zang (Jg. 1964, fast 10 Jahre im Hl. Land) informiert zum einen über die Vielfalt und den Reichtum der Kirchen des Heiligen Landes sowie über die besorgniserregende Lage der Christen vor dem Hintergrund des Nahostkonflikts. Zudem stellt er Begegnungsmöglichkeiten mit ihnen in Israel, den palästinensischen Gebieten sowie im Königreich Jordanien vor. Weiterhin hat er Geheim- und Insidertipps parat.

Mehr Infos

Di 16.01.18, 19.00 Uhr

Landratsamt, Großer Sitzungssaal, Obere Stadt 1, 84130 Dingolfing

Jahrhundertzeugen - Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler. Autorenvortrag von Tim Pröse

Von Menschen, die nicht zerbrochen sind

Tim Pröse - Jahrhundertzeugen

Der Magnat Berthold Beitz begegnet kurz vor seinem Tod mit 99 Jahren einem der von ihm geretteten Juden wieder. Sophie Scholls Schwester Inge erinnert sich in bislang verborgenen privaten Aufzeichnungen an deren letzte Stunden. Ewald-Heinrich von Kleist, der letzte überlebende Mitverschwörer des 20. Juli 1944, erzählt, wie er den »Führer« töten wollte. Klaus von Dohnanyi und Berthold von Stauffenberg vermissen bis heute ihre toten Väter. Georg Elsers Neffe spürt dem Hitler-Attentäter nach. Und Anne Franks letzter Verwandter fährt zu ihrem Grab nach Bergen-Belsen. Der Autor Tim Pröse hat wichtige Zeugen gegen Hitler über viele Jahre begleitet und erzählt in 18 eindrucksvollen Porträts von ihrem Leben und ihrer Botschaft: ein Plädoyer der Unangepassten für mehr Toleranz und gegen das Vergessen. Mit großem Einfühlungsvermögen gelingt es dem Autoren und Reporter, sich diesen »Helden« menschlich anzunähern und ihr Erlebtes vom Gestern ins...

Mehr Infos

Di 30.01.18, 19.00 Uhr

Geschäftsstelle der Caritas, Griesgasse 13, 84130 Dingolfing

"Fremde Nähe" - Migrantische Perspektiven auf Bayern

Mehr Infos

Do 01.02.18, 19.00 Uhr

Herzogsburg, Obere Stadt 19, 84130 Dingolfing

Fritz Michael Gerlich - Prophet und Martyrer im Widerstand gegen Hitler im Bistum Regensburg

Noch am Tag der "Machtergreifung" hat der Münchner Journalist Fritz Gerlich versucht, Hitler und dessen braune Horden zu verhindern. Er hat drei Jahre lang mit der Wochenschrift "Der gerade Weg" gegen Hitler geschrieben und gewütet, analysiert und sich auch auf lausige Doppelagenten eingelassen. Geholfen hat es - nichts? Es gibt viele Gründe heute auf den tiefgläubigen Katholiken, den Haudegen, Workoholic und Streithansl Gerlich zu schauen, der als Konvertit und waschechter Preuße in diesen Jahren nicht nur in München wiederentdeckt wird und in eine Reihe mit Thomas Mann gestellt wird. Er, der im Suff das A-Wort durch die Redaktion gebrüllt hat, über die Resl von Konnersreuth Katholik geworden ist und auch ein außereheliches Verhältnis hatte, fordert heraus und zählt zu den Großen im Glauben. Der Referent des Abends, Georg Walser, ist Redakteur beim Katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund und beschäftigt sich seit 10 Jahren mit...

Mehr Infos

Di 20.02.18, 19.00 Uhr

Landau, KultKino, Marienplatz 6

"Code of Survival" - Filmgespräch

Die Geschichte vom Ende der Gentechnik Konsequent und beharrlich fühlt sich Regisseur Bertram Verhaag wichtigen Umwelt-Themen verpflichtet. Glaubwürdig beweist der preisgekrönte Münchner Autor und Produzent mit seiner engagierten Dokumentation erneut die inspirierende Kraft ökologischer Landwirtschaft als Perspektive zum zerstörerischen Gentechnik-Anbau. Allen Zweiflern zum Trotz zeigt er, dass die Landwirtschaft sie nicht braucht. Denn die erschreckenden Konsequenzen, wie vergiftete Böden, resistente Superunkräuter, verseuchtes Getreide und krankes Vieh lassen sich nicht länger leugnen. Dass der Schlüssel zur Zukunft der Welt in der Wertschätzung für die natürliche Umwelt liegt, erschließt sich nach diesen eindrücklichen Bildern fast von selbst.

Mehr Infos

Di 27.02.18, 19.00 Uhr

Pfarrsaal Eichendorf, Pfarrgasse 10, 94428 Eichendorf

Faszinierendes Myanmar (Birma): Christen im "Musterland des Buddhismus". Reisebericht mit Bildervortrag

Gregor Tautz

Vortrag mit zahlreichen Bildern über das ostasiatische Myanmar (früher Birma): Myanmar gilt als Traumreiseziel und als das Musterland des Buddhismus. Nur etwa ein Prozent der Bevölkerung ist katholisch, aber diese Minderheit ist sehr aktiv in einem Land, in dem erst kürzlich ein Militärregime nach Wahlen in den Hintergrund getreten ist. Referent Gregor Tautz hat in den letzten zehn Jahren in Myanmar viele Landesteile bereist und die Natur, Kultur und die Arbeit der katholischen Kirche dort kennengelernt. Er berichtet auch von der Arbeit der Kirche in Myanmar und von einem vom Bistum Regensburg finanzierten Stipendienprogramm für Weltchristen, das 2016 das fünfzehnjährige Bestehen feiern konnte. Der Abend bietet Impressionen aus dem Alltag in einem der faszinierendsten und geheimnisvollsten Länder der Erde . Neben den touristischen Höhepunkten wie der Shwedagon Pagode in Yangon, der Tempelanlage in Bagan, dem Inlesee, dem "Goldenen...

Mehr Infos

Di 06.03.18, 19.00 - 20.45 Uhr

Pfarrheim St. Michael, Hofberg 9, 94419 Reisbach

Warum gerade ich? Eine Frage, die Menschen in Trauer stellen. Vortrag

Eine Frage, die Menschen in Trauer umtreibt. Oft sind dabei intensive Gefühle von Schmerz, Ohnmacht oder Wut spürbar. Die Frage stellt sich und verlangt nach einer Antwort. Im Angesicht des Todes betet der Psalmist um Weisheit: "Unsere Tage zu zählen, lehre uns! Dann gewinnen wir ein weises Herz." (Psalm 90,12). Um sich der schmerzlichen Trauer stellen zu können, sind Begegnungen wertvoll mit Menschen, die Trauernde in ihrem Erleben und Fragen aufnehmen, aushalten und Vertrauen ins Leben ausstrahlen. Der Vortrag will Trauer erschließen: Was löst Trauer aus? Wie zeigt sie sich? Welche Spuren für den Umgang mit Trauer legen Begegnungen aus der Bibel? "Warum gerade ich?" - eine allgemein gültige Antwort gibt es nicht. Die Frage kann sich aber verändern und in den Hintergrund treten. Auf dem Weg durch die Trauer findet das Herz möglicherweise eine eigene "weise" innere Antwort. Referentin: Dr. Sabine Holzschuh, Trauerbegleiterin,...

Mehr Infos

Di 20.03.18, 19.00 Uhr

N.N.

Haltung zeigen - Haltung bewahren! Zivilcourage in komplizierten Zeiten. Informations- und Gesprächsabend vor dem Hintergrund populistischer Tendenzen im politischen Diskurs

Anders als es öffentliche Debatten gelegentlich vermuten lassen, sind menschenfeindliche Einstellungsmuster, Argumentationsstrategien und Gewalttaten alles andere als ein neues Phänomen. Artikulationsformen und Erscheinungsbilder haben sich indes in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Hinzu kommen die Verschärfung des Tons, die Radikalisierung der Sprache im öffentlichen Diskurs und in den sozialen Netzwerken, in politischen Debatten sowie im privaten Umfeld. Hierzu haben vor allem auch die Entwicklungen hin zu einem erstarkenden Rechtspopulismus maßgeblich beigetragen - und dies im gesamteuropäischen Kontext. All dies ist beunruhigend mit Blick auf den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Neue Rechte und Rechtspopulist*innen inszenieren sich gern als legitime Vertretung einer ebenso inszenierten "Mehrheit". Gleichzeitig steigt die Gefahr, dass tatsächlich vorhandene Sorgen und Ängste in der Bevölkerung nicht ernst genommen...

Mehr Infos

Mo 02.04.18, 1.00 Uhr - Sa 07.04.18, 22.00 Uhr

84130 Dingolfing - Rom

47. Pilger- und Studienfahrt der KEB nach Rom

Änderungen und Umstellungen vorbehalten! Hinweis: Während der Woche werden mehrere Gottesdienste gefeiert. Montag: Abfahrt gegen 01.00 Uhr. Frühstück am Bus (im Preis enthalten) gegen 13.00 Uhr Mittagspause in Orvieto. Die Stadt liegt wunderschön auf einem Tuffsteinfelsen. Der Dom mit seiner Fassade gehört zu den schönsten gotischen Kirchen Italiens. Besichtigung der Stadt und des Doms, freie Möglichkeit zum Mittagessen. 16.00 Uhr Abfahrt nach Rom, gegen 18.30 Uhr Beziehen der Hotelzimmer, 19.30 Uhr Abendessen im Hotel (HP) Dienstag: Vormittag: Besichtigung der Peterskirche und der Papstgräber, Mittagessen: Zeit zur Selbstversorgung in den Kantinen der Vatikanischen Museen Nachmittag: Führung durch Vatikanische Museen und Besichtigung der Sixtinischen Kapelle Gruppengottesdienst auf dem Campo Santo Teutonico im Vatikan Abendessen: in einem Restaurant in der Innenstadt im Rahmen der HP Mittwoch: Vormittag: Teilnahme an der...

Mehr Infos

Do 12.04.18, 19.00 Uhr

Pfarrsaal St. Maria, Fleischgasse 2, 94405 Landau

Glaube und der freie Fall - Ängste überwinden und bewältigen. Vortrag

Ängste gehören zu unserem Leben unausweichlich dazu. Die Frage ist nur, wann Angst hilfreich und angemessen ist und wie sie zur Krankheit werden kann, die sich verselbständigt und das Leben massiv zu beeinträchtigen vermag. Anhand eines selbst erlebten Tandemsprungs denkt der Referent nicht nur über existentielle Ängste nach und darüber, wie diese bewältigt werden können, sondern auch wie in Extremsituationen der Glaube Sicherheit und Halt geben kann und zwar selbst dann, wenn einen das Gefühl packt, keinen Boden mehr unter den Füßen zu haben. Referent des Abends ist Pfarrer Heinrich Weber aus Straubing, Logotherapeut und NLP-Lehrtrainer (DVNLP), Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG)

Mehr Infos

Do 26.04.18, 19.00 Uhr

Herzogsburg, Obere Stadt 15, 84130 Dingolfing

"Die Morgenröte unserer Freiheit" - Einblicke in die Lebensgeschichte des Nelson Mandela. Autorinnenvortrag

Am 18. Juli 2018 wird der 100. Geburtstag des südafrikanischen Politikers und Anti-Apartheid-Kämpfers begangen.

Mehr Infos

Sa 28.04.18, 13.00 - 16.00 Uhr

84160 Frontenhausen, Treff: Wald bei Lichteneck (ausgeschildert)

Führung durch einen Bauernwald. Was bedeutet die Enzyklika Laudato Si in der Praxis?

Mehr Infos