Verantwortung - wem gegenüber?

In der Reihe: Gewissen - Verantwortung - Widerstand

Vortrag

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.", sagt der Fuchs zum Kleinen Prinzen bei Antoine de Saint-Exupéry. Sich jemanden vertraut machen, ihm Zeit schenken, ihn einzigartig werden lassen, schafft eine besondere Beziehung. Aus dieser Beziehung erwächst die Verantwortung, für einander da zu sein, die nach Saint-Exupéry ein Leben lang andauert. Aber Freundschaften brechen auseinander, Liebe verlischt. Wenn es schon im engsten persönlichen Umkreis so schwierig ist, seiner Verantwortung gerecht zu werden, wie steht es uns dann mit unserer Verantwortung, wenn wir das gute Leben aller Menschen als Ziel anstreben? Noch nie in der Geschichte der Menschheit hatte menschliches Handeln derart immense Auswirkungen wie heute. Die Globalisierung und die fortgeschrittene Technik ermöglichen nicht nur das Zusammenrücken der Menschen weltweit, wirtschaftliches Wachstum und eine bessere medizinische Versorgung, sondern verursachen gleichzeitig ein sozioökonomisches Ungleichgewicht, das zu immer größer werdenden Flüchtlingsströmen führt, zur Ausbeutung und Vermüllung des Planeten und zu einer nicht artgerechten Tierhaltung. Angesichts des heutigen Wissens und der Verfügbarkeit von Information können wir die Augen nicht vor den Konsequenzen unseres Handelns verschließen. Verantwortung als Verpflichtung der gesamten Welt gegenüber, ist das nicht eine totale Überforderung des Einzelnen?

Referent:

Gisela Sassenhausen, Ursensollen-Hausen

Datum Do 28.10.2021, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort Paulaner-Gemeindehaus, Paulanerplatz 13, 92224 Amberg
Gebühr 2 € p.A. / 5 € für die gesamte Reihe, frei mit Hörerausweis
Veranstalter EBW Oberpfalz mit KEB
Anmeldung EBW Oberpfalz, ebw.oberpfalz@elkb.de oder 09621 496260

Hinweis: Wenn Sie zu uns kommen, dann liegen uns Ihr Schutz und der unserer Mitarbeitenden am Herzen. Daher bitte wir um vorherige Anmeldung und Beachtung unseres Hygieneschutzkonzeptes

nach oben springen