"Warum sind manche Paare so glücklich?" - Wie die Liebe Krisen übersteht und immer tiefer wird...

Seminarabend mit Anregungen aus der Emotionsfokussierten Paartherapie

Viele Paare scheitern an ihren Teufelskreisen. Diese bestehen aus Lösungen , die für den Partner zum Problem werden. Je mehr sich z.B. der eine um den andern bemüht, um so stärker zieht sich dieser zurück. Was steckt hinter den Spielen zwischen Verfolger und Rückzügler? Wieso meint der Eine sein Bestes zu geben und die Andere fühlt sich doch allein?
Die weltweit wirkungsvollste Paartherapie wird in diesem Jahr im Bistum Passau zum 50. Bestehen der EFL-Beratung eingeführt. Spezialisten aus Kanada und den USA brachten die jünsten Erkenntnisse aus der Emotionsforschung und Bindungstheorie in der emotionsfokussierten Paartherapie zusammen. Anhand von Fallbeispielen und Videoclips zeigt der Abend jungen und junggebliebenen Paaren, wie durch Verbundenheit und Verletzlichkeit die tiefsten Bedürfnisse aussprechbar werden und neues Glück in der Liebe entstehen kann...

Referent: Helmut A. Höfl,
Dipl.-Theol. Univ., Ehe-, Familien- und Lebensberater (Dipl. BAG),
Systemischer Paar- und Familientherapeut (WISL), Supervisor (EKHN),
Akkreditierter Organisationsberater (EKHN), Bindungstherapeut (BRISCH),
Gesamtleiter der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Passau

Referent:

Helmut Höfl, Passau

Datum Di 29.01.2019, 19.00 Uhr, Dauer ca. 2h
Ort Pfarrheim St. Maria, Oberer Stadtplatz 14, 94405 Landau
Gebühr freiwillige Spende erbeten
Veranstalter KEB DGF-LAN
Link zu Google Maps