Himmel, Hölle, Fegefeuer oder: Was kommt nach dem Tod?

Vortrag

Der christlichen "Lehre von den letzten Dingen" kommt in der modernen Theologie ein wenig die Rolle des "heißen Eisens" zu, das sich kaum einer anzufassen wagt. Für unsere Ohren klingen Begriffe wie "Himmel", "Hölle" oder gar "Fegefeuer" allzu mythologisch und antiquiert. Dass sie andererseits zum Kernbestand des christlichen Glaubens gehören, wird kaum jemand leugnen können: Was tun?
Prof. Gerwing schreibt: "Die Tatsache, dass der Mensch hier auf Erden nicht absolut glücklich wird, die Tatsache, dass nichts und niemand in dieser Welt den Durst des Menschen nach Glück ein für alle Mal stillen kann, verweist darauf, dass es noch mehr als alles' geben muss?" Mutig nimmt er solche "heißen Eisen" in die Hand wie die Fragen: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Ist mit dem Tod alles aus? Was ist mit der Hölle, was mit dem Fegefeuer, was mit dem Himmel? Wer entscheidet, wer "wohin" kommt? Und was ist mit dem Ende der Welt?


Weitere Informationen folgen unter: www.albertus-magnus-forum.de

Referent:

Prof. Dr. Manfred Gerwing, Manfred Gerwing studierte in Münster und Bochum und war hier auch Hochschulassistent am Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte. Bereits 1990 wurde er zum ordentlichen Professor für Geschichte derTheologie von Ehe und Familie am Internationalen Akademischen Institut für Ehe und Familie, Kerkrade (NL) ernannt. 1995 erfolgte die Habilitation und seit 1996 war Prof. Gerwing am Institut für Lehrerfortbildung in Mülheim an der Ruhr tätig. 2002 erfolgte der Ruf an die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, den Prof. Gerwing im Jahre 2003 annahm. Hier
wurde er u. a. auch Dekan der Theologischen Fakultät. 2019 ist er zum Ritter des Gregoriusordens ernannt und 2021 emeritiert worden.

Datum Mi 25.05.2022, 19:30 - 21:00 Uhr
Ort Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg
Veranstalter Akademisches Forum Albertus Magnus und KEB
Anmeldung akademischesforum@bistum-regensburg.de oder Tel. 0941/597-1612

Hinweis: Weitere Informationen folgen unter: www.albertus-magnus-forum.de

Link zu Google Maps
nach oben springen